Glasklare Gefühle

Hitzewallungen im Weinberg… (a.k.a. Weinrallye #52 – Klimawandel)

Interneterfahrene Weinfreunde werden nach Ansicht des Logos wissen, was nun folgt:

Ich rufe hiermit alle interessierten Weinfreunde zur Teilnahme an Weinrallye #52 mit dem Thema “Klimawandel” auf. Datum der Rallye ist wie gehabt der letzte Freitag des Monats, diesmal also Freitag, der 29.6.

Ein paar kurze Worte zum Thema: Cabernet Sauvignon von der Mosel, Syrah aus der Pfalz, Sauvignon Blanc allüberall – die Zeichen der globalen Erwärmung und der damit einhergehenden Klimaverschiebung sind auch in der Weinwelt nicht zu übersehen. Diese Weinrallye möchte sich den weingewordenen Auswirkungen dieses Wandels widmen. Gefragt und erwünscht sind dabei nicht nur Beiträge, die die oben erwähnten Neuzugänge in Deutschland thematisieren. Ebenso willkommen sind Beiträge, die sich mit den Auswirkungen dieses Wandels auf den tradtionellen Weinbau beschäftigen. Alkoholstarken Rieslingen von der Mosel, 16%-Alkohol-Monstern aus dem Süden Europas. Vielleicht mag ja auch jemand Weine probieren aus Gegenenden, in denen der Weinbau vor kurzem noch undenkbar schien (Belgien, Niederlande oder Cornwall anyone?). Ich rufe ausdrücklich dazu auf, dieses Thema so weit, wie nur irgend möglich zu interpretieren.

Für diejenigen, die nicht wissen, was eine Weinrallye ist und wie sie funktioniert, hier noch schnell eine kurze Erklärung: Die Weinrallye ist eine Veranstaltung, bei der interessierte Weinfreunde an einem bestimmten Termin dazu aufgerufen sind, zu einem bestimmten, von einem gastgebenden Blog gesetzten Thema Blog-Beiträge zu verfassen und am Tag der Rallye zu veröffentlichen. Die einzelnen, innerhalb eines Tages eingehenden Beiträge werden vom initiierenden Blog gesammelt und hinterher in einer Zusammenfassung präsentiert. Damit ich sie auch finden kann, bitte ich darum, den Link zu den jeweiligen Beiträgen hier unter diesem Aufruf in den Kommentaren zu posten. So weit alles klar? Eben, ist doch gar nicht so schwer!

Ziel der Veranstaltung ist es, die Weinblog-Szene besser miteinander zu vernetzen und bisher unbekanntere Blogs die Möglichkeit zum Auftriff vor einer breiteren Leserschaft zu geben. Man muss aber nicht zwingend Blogger sein, um an der Weinrallye teilnehmen zu können. Teilnehmen kann prinzipiell jeder, der meint, etwas zum Thema beizutragen zu können. Auch Nicht-Blogger sind herzlich willkommen (in dem Fall den Beitrag bitte per Mail an mich senden, ich werde ihn dann an dieser Stelle als Gastbeitrag veröffentlichen).

Zuguterletzt: für jegliche Unterstützung, speziell in Form von Tweets, Posts, Whatever… die auf die Rallye hinweisen und zu diesem Aufruf hier verlinken, bin ich natürlich sehr dankbar.

8 Kommentare

  1. [...] Was mit dem Thema gemeint ist und wie eine Weinrallye überhaupt funktioniert, findet ihr im Originalposting hier im [...]

  2. [...] – Klimawandel. Näheres dazu und zu dem, was eine Weinrallye überhaupt ist, findet ihr im Aufruf zur Teilnahme. Meine Flasche steht jedenfalls schon zur Verkostung bereit. Und [...]

  3. [...] (Zur Antwort auf die Frage, was eine Weinrallye eigentlich ist und wie sie funktioniert, bitte hier entlang.) Für diese Rallye habe ich einen Wein ausgesucht, der genau in diese Kerbe zu hauen scheint, aber [...]

  4. [...] Gastgeber der Weinrallye #52 ist Torsten Goffin von Glasklare Gefühle. [...]

  5. [...] Lust, im lokalen Weinhandel (oder – so vorhanden – den eigenen Keller) eine Flasche passend zum Thema “Klimawandel” aus dem Regal zu ziehen und ein paar Worte darüber zu [...]

  6. [...] Weingut der Niederlande: El Placer . Mein Auftrag: Recherche für einen Beitrag zum Thema „Klimawandel“ für die Weinrallye 52, beim Gastgeber “GLASKLARE [...]

  7. [...] so weit: Eine neue Weinrallye geht an den Start. Aufgerufen hatte dieses Mal Torsten Goffin von Glasklare Gefühle. Sein Themenwunsch: Klimawandel und [...]

  8. [...] ist wieder Weinrallye angesagt, am Start steht dieses Mal der Blog von Glasklare Gefühle mit dem Thema Klimawandel im [...]


  • Jan Buhrmann ...
    ...ausgebildeter Restaurant- fachmann und Wein-Enthusiast! Über viele Stationen in der deutschen Spitzen-Gastronomie und ständige Fort- und Weiterbildung gelangte er schließlich in die Wiesbadener "Ente", wo er knapp drei Jahre Herr über rund 2.000 Weine war. Den Glasklaren Gefühlen leiht Jan Buhrmann seine Stimme und wird dabei von Gastautoren unterstützt. Sie bloggen natürlich über Wein, Essen, kulinarische Tipps sowie Tricks und geben Lese- und Reiseempfehlungen - immer auf der Suche nach neuen, aufregenden Erfahrungen und Glasklaren Gefühlen.